Dienstag, 27. Oktober 2015

Homöopathietäschchen


Über Homöopathie oder "Kügelchen" kann man jetzt denken, was man will, wir sind in vielen Fällen schon ganz gut damit "gefahren". Ich bin von der Wirkung immer wieder überrascht und habe inzwischen einige Globulis angesammelt. Da man meistens ja nicht so viel von einer Sorte braucht, bin ich in letzter Zeit dazu übergegangen, mir nur diese kleinen Röhrchen zu kaufen. Dazu gibt es so hübsche Etuis aus Leder, mit denen ich auch schon länger liebäugele. Aber immer war dann der Gedanke da "das kann man doch auch selber machen". Kann man und endlich bin ich auch dazu gekommen. Bei meiner Recherche nach einem geeigneten Schnitt oder einer Idee bin ich auf die Anleitung "Globbi" gestoßen, einem Freebook von Farbenmix.
Danach ist dann auch gleich das erste Täschchen entstanden:


Da ist Platz für 8 Röhrchen und noch ein Fach dabei für Pflaster oder eine Anleitung etc.. Das war mir aber fast etwas zu klein, weil einfach nicht alle Röhrchen hinein gepasst haben, so habe ich den Schnitt etwas erweitert. Jetzt sind alle Röhrchen verstaut und ich habe ein Täschchen für unterwegs uns eines für zuhaus.



Kommentare:

  1. Hi,
    uns und unsere Kleine beruhigen die Kügelchen auch ungemein. Sie liebt die so, wenn sie dann wenigstens aufhört zu schreien, dann haben sie schon funktioniert ;-)
    Wir würden fast nur Ferrum Phosphoricum benötigen, das benutzen wir jetzt selbst bei Schnupfen... :-)
    Da wir nur die Fläschchen haben, haben wir Schrauben Sortierboxen gekauft und diese beschriftet. Passen perfekt rein. Aber, für den Urlaub, so ein kleines Täschchen, das wäre schon was...
    Geht mir auch immer so, will gar nicht wissen, wie viele "das könnte man ja auch selber machen" Einkäufe ich dadurch nicht geätigt habe. Umsetzungsrate der Selbermacherei < 10% ;-)
    LG, Eva

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja das perfekte Zaubertäschchen für die Zauberkügelchen. Genial und super toll gearbeitet.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen